Nestschutz – temporärer Krankheitsschutz nach der Geburt

Wenn ein Kind zur Welt kommt, ist es von jetzt auf gleich allerlei Viren und Bakterien ausgesetzt. Während es im schützenden Mutterleib vor diesen noch weitestgehend abgeschirmt war, kann es nun mit diesen in Kontakt treten. Um zu vermeiden, dass das Kind dadurch in den ersten Lebenswochen krank wird, ist es mit dem sogenannten Nestschutz ausgestattet. In den letzten Schwangerschaftswochen vor der Geburt wird das Kind mit vermehrt mit von der Mutter stammenden Antikörpern versorgt.

Weiterlesen

Toxoplasmose

Die Toxoplasmose ist eine Infektionskrankheit, die durch den Erreger Toxoplasma gondii ausgelöst wird. Dieser Parasit befällt in erster Linie Katzen und andere Tiere, der Mensch gilt jedoch als Zwischenwirt und wird von diesen auch oft befallen. Etwa jeder zweite Deutsche ist mit damit infiziert. Im Normalfall läuft die Infektion harmlos ab und wird oftmals nicht einmal erkannt, Schwangere und immunschwache Menschen sind jedoch besonders gefährdet.

Weiterlesen

Keuchhusten

Bei Keuchhusten handelt es sich um eine bakterielle Infektion der Atemwege. Er wird via Tröpfcheninfektion sehr leicht „weitergegeben“ und kann vor allem Kleinkindern und Säuglingen sehr gefährlich werden. Regelmäßige Impfungen im Abstand mehrerer Jahre können vor einer Infektion mit dem Keuchhusten auslösenden Bakterium „Bordetella pertussis“ schützen.

Weiterlesen