Hörspiele – ein Zeitvertreib mit Lerneffekt

Sharing is caring!

Anders als Filme werden Hörspiele nicht angesehen, sondern nur angehört. Das schont die Augen und ist eine gute Alternative für „lesefaule“ Kinder. Doch Hörspiele dienen nicht nur als Zeitvertreib. Sie bringen den jungen Erdenbürgern auch viele Vorteile.

Wie beim Lesen eines Buches wird auch beim Hören eines Hörspiels die Fantasie angeregt. Anders als beim Fernsehen, erhält man nämlich keine unmittelbar vorgegebenen Bilder, sondern nur die Geschichte dazu. Die Bilder muss man sich dann selbst im Kopf vorstellen. Das ist gerade für Kinder, die ja von Natur aus sehr viel Fantasie besitzen, besonders spannend und ermöglicht es ihnen, in ihre eigene Welt abzutauchen. Darüber hinaus fördern Hörspiele die Aufmerksamkeit und die Fähigkeit des Zuhörens bei Kindern. Um der Geschichte nämlich folgen zu können, müssen sie sich über einen längeren Zeitraum still auf diese konzentrieren. Nicht zu unterschätzen ist auch der positive Effekt, den das Hörspielhören auf den Wortschatz der Sprösslinge hat. Regelmäßig werden sie dabei nämlich mit neuen Worten konfrontiert und lernen direkt, wie man diese ausspricht. Das wirkt sich nicht nur vorteilhaft auf die geschriebene, sondern vor allem auf die gesprochene Sprache aus.

Schreibe einen Kommentar