Frankfurter Buchmesse

Sharing is caring!

In der Zeit vom sechszehnten bis zum zwanzigsten Oktober findet die diesjährige Frankfurter Buchmesse statt und feiert sechzigjähriges Jubiläum. Die Messe, die sich im letzten Jahr über eine Besucherzahl von knapp 290.000 erfreuen durfte, gilt als wichtigster Handelsort für gedruckte und digitale Inhalte und ist somit vor allem für Verleger, Illustratoren, Buchhändler etc. von besonderer Bedeutung. Sie ist jedoch auch inspirierend und unterhaltend und somit in jedem Fall auch für Privatpersonen geeignet.  Alle wichtigen Infos rund um die Messe finden Sie hier.

Die Frankfurter Buchmesse, die auf dem Messegelände Frankfurt stattfindet, eignet sich durchaus auch für Kinder. Nicht nur, um sich inspirieren zu lassen, seinen Horizont zu erweitern und neue Ideen zu schöpfen, sondern vielmehr auch für eine Menge Spaß. Die Buchmesse verfügt nämlich über einen eigenen „Kids“ Bereich, in dem die Heranwachsenden die Chance haben, ihre Lieblingsautoren persönlich kennenzulernen, an Lesungen spannender Bücher teilzunehmen, sich ihre Bücher signieren zu lassen und vieles mehr.
Seit einigen Jahren pflegt die Messe die Tradition, in jedem Jahr einen Art Themenschwerpunkt eines bestimmten Gastlandes festzulegen, der sozusagen den Rahmen der Veranstaltung bietet und diese besonders prägt. In diesem Jahr wird diese „Ehrengast-Position“ durch das Land Norwegen vertreten. Einem Land, dessen Literatur vor allem für spannende Krimis und berühmte Bestsellerautoren bekannt ist. Auch ältere Kinder und Teenager sind hier also an der richtigen Stelle. Wenn sie einen Schülerausweis vorzeigen können, bekommen sie den Eintritt sogar vergünstigt. Kinder bis zum sechsten Lebensjahr müssen gar nichts zahlen.